Wir sind seit Anfang des Jahres 2022, als Mietergewerkschaft in der Adolf-Miersch-Siedlung aktiv. In der Siedlung, die größtenteils zur Nassauischen -Heimstätte (NH) gehört, soll in den nächsten Jahren eine „energetische“ Modernisierung durchgesetzt werden. Aus Gesprächen mit betroffen Mietern der bereits sanierten Wohnungen wird deutlich, dass die Heizungskosten nicht wie von der NH behauptet sinken. Im Gegenteil:

Die Heizkosten sind trotz geringerem Energieverbrauch, deutlich gestiegen. Die höheren Kosten entstehen durch die Verwaltungskosten des Energieanbieters, einer Tochtergesellschaft der NH, zu dem die Mieter nach Fertigstellung der Modernisierung wechseln mussten.

Hinzu kommt noch ein Modernisierungsaufschlag für jede Wohnung, somit sind hundert Euro Mieterhöhung zu erwarten. Zusammen mit unseren Mitgliedern aus der Mietergewerkschaft und aktiven Mieterinnen in der Siedlung hat sich die Mietergemeinschaft Niederrad gegründet. Sie hat das Ziel eine kollektive Modernisierungsvereinbarung durchzusetzen und eine Miet- und Nebenkosten- Erhöhung mit Augenmaß zu erreichen.

Zu diesem Anlass finden regelmäßige Mieterversammlung, statt, um Forderungen aufzustellen. Einen ausführlichen Bericht über die Mieterversammlung und aktuelle Entwicklungen wird es Ende September geben, wenn die Forderungen abgestimmt und diese gegenüber der NH veröffentlicht worden sind.

Kontakt:
Daniel Katzenmaier
Tel: 069 / 9150-8981
daniel.katzenmaier(at)mietergewerkschaft.de